Nachwuchssaison in Gefahr?

  • Mit dem umspringen der Corona Ampel auf "Rot" dürften einmal massive Probleme auf den Nachwuchs zusteuern.

    Ist die Saison damit quasi nicht schon beendet?


    Eine zweite ausgefallene Spielzeit würde den Nachwuchs weiter massiv zurückwerfen und immensen Schaden anrichten.

  • Passt vielleicht gut mit hier rein


  • Aufatmen für die Kinder und Jugendlichen in Bayern:


    Für die Zwölf- bis Siebzehnjährigen ist bis 31.12.2021 auch bei roter Corona-Ampel die Teilnahme an Sportangeboten im Innenbereich weiterhin aufgrund der regelmäßigen Testungen in der Schule möglich (Ausnahme von 2G). Diese Regelung ist das Ergebnis unserer Gespräche mit der Bayerischen Staatsregierung und gilt ab Donnerstag, 11. November.


    Jetzt ist es wichtig, bis 31.12.2021 viele Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren zu motivieren, sich impfen zu lassen, so dass auch im Januar Bewegung und Sport im Innenbereich weiterhin möglich bleiben.


    #BLSV #LebeDeinenSport #Corona #Update


    quelle: BLSV facebook

  • Ich muss jetzt hier mal was zum Nachwuchs schreiben.

    So schlimm es wäre wenn die Bayernliga Saison abgebrochen wird, ist es noch viel schlimmer für die Zukunft das viele Kids jetzt schon wieder nicht trainieren können (auch meiner).

    Hier mal ein kurzer Einblick für die, die keine Kinder haben die Eishockey spielen.

    Mein Sohn spielt in der U11 ist 10 Jahre alt und spielt seit 5 Jahren.

    Vor 2 Jahren wurde die Saison kurz vor Schluss abgebrochen , letztes Jahr war die Saison genau 2 Monate alt dann wurde sie abgebrochen und heuer ist sie knapp 3 Monate alt und es wird wieder nicht trainiert , zumindest bei und da Inzidenz über 1000.

    Das heißt von 5 Saisonen sind 2 ausgefallen.

    Bei den Kids ist es halt so das jede Eiszeit eine gute Zeit ist und ihnen wahnsinnig viel bringt.

    Man kann zu Hause natürlich schon auch was machen , aber natürlich kein Vergleich zu einem Eistraining.

    Mein Sohn war vor 3 Jahren ganz gut aber nicht der Überflieger in seiner Mannschaft.

    Mein Nachbar und ich dessen Sohn auch mit meinem in der Mannschaft spielt waren alleine heuer zig mal in der Schweiz im Januar und Februar und zig mal in Tschechien von März bis Juli in Eishockey Camps, den da durfte Trainiert werden.

    Als diese Saison los ging waren unsere 2 dann Meilenweit vor allen anderen in dem alter ( was ja auch logisch ist da diese nicht trainiert haben bzw konnten)

    Dazu kommt noch das viele die letzte Jahr noch da waren mittlerweile aufgehört haben so das man froh sein muss überhaupt noch eine Mannschaft stellen zu können.

    Jetzt geht natürlich auch die Schere immer weiter auseinander , einige trainieren und fahren auf Camps(eine Wochenend Camp in Tschechien kostet ca 220 Euro plus Essen trinken und Übernachten und fahrt. Also ca 500 Euro nur damit mein Kind trainieren kann. Dies kann sich und will sich auch nicht jeder leisten sondern nur die verrückten, und andere trainieren eben nicht , was ja auch verständlich ist. Man sieht das aber halt dann im Training und bei den spielen und die einen sind Unter die anderen Mittlerweile Überfordert und schon hören wieder welche auf.

    Jetzt ist wieder zu wir werden wieder weiter trainieren auch wenn ich echt selbst schon fast keinen Bock mehr habe , aber ich machs halt für meinen Sohn, andere werden nicht trainieren können und schon geht die Schere noch weiter auseinander und es werden wieder welche aufhören. Man muss auch noch sagen die, die nicht trainieren können und auf Camps fahren , gewöhnen sich ja auch daran , nicht 4 mal die Woche ins Training zu fahren und am Wochenende zu spielen und wenn dann die Saison weiter gehen würde wollen einfach auch viele nicht mehr aus der Komfort Zone rauss.


    Ob es in 10 Jahren dann noch Bayernliga und so weiter zu sehen geben wird ist meiner Meinung nach sehr fraglich.


    Sorry für den langen Text aber ich wollte nur mal erklären wie so eine Saison im Moment für die Kids abläuft

  • Schlimme Aussichten


    Ich habe in dem Zusammenhang mal eine Frage :


    Hältst Du es für sinnvoll das ganze jetzt komplett in der Art durchzuziehen und sobald man knapp drunter ist wieder anzufangen etc


    Oder wäre es auch für Euch Eltern nicht eher sinnvoll wenn man meinetwegen sagen würde, man macht bis 15.12 komplett alles zu


    Wartet dann was die neuen Vorgaben der Regierung bringen und die Zahlen und dann evtl eine normalere Restzeit zu haben


    Gibt es nicht auch bei Euch im Nachwuchs, jetzt das akute Problem, dass der berühmt berüchtigte Staff wegbricht, weil all die Freiwilligen keinen BOck auf diesen zusätzlichen Aufwand haben ?

  • Ich glaube schon aus meiner Sicht das man wenn man unter 1000 ist gleich wieder aufs Eis geht , damit die Kinder einfach bei der Stange bleiben.


    Was natürlich bei uns schon auch ein Problem ist , das seit der 2 G Regel alle Aufgaben bei z.b Heimspielen auf ein paar Schultern verteilt sind weil einfach auch ganz viele Eltern nicht geimpft sind und somit gar nicht ins Stadion dürfen um zu helfen.


    Ich machs jetzt derweil halt so das wir zu Hause auf der Kunsteisbahn trainieren (was auch nicht das gleiche wie ein Mannschaftstraining ist) und am Wochenende in den Nachbarlandkreis fahren und in Erding oder Dorfen in Publikumslauf gehen da die ja unter 1000 sind damit die Jungs eben auch am Eis sind.( Ja ich darf in Nachbarlandkreis fahren da ich geimpft bin)


    Alles eigentlich a Wahnsinn und wenn meine Frau und meine anderen Kinder das nicht so unterstützen würden könntest eigentlich eh aufhören. Traurig aber wahr.


    Was mir auch noch Angst macht ist , das wenn unser Stadion länger als 1 -2 Monate zu ist wegen Inzidenzzahl , das die Stadt bzw der Verein sagen ok abtauen den der Unterhalt des Stadions kostet ja auch Kohle , ohne das man Einnahmen hat und dann ist wieder die ganze Saison im Arsch

  • Ich kann das gut verstehen .

    Auch jedem alten Spieler,der einmal dort war,wo ihr heute seid,wird sein Eishockeyleben genommen.

    Viele Jahre Training..5x die Woche Eis . Jeden Winter .

    Und dann bist du da,wo du hinwolltest.

    Spaß macht es dir auch ..Team passt..alles perfekt.

    Und dann..wieder eine Saison weniger?

    Wieder Kameraden ,die aufhören..

    Der Körper,der 25 Jahre oder mehr jede Saison auf Hochleistung getrimmt war .

    Wieder bei 0.

    Das Team..wieder dezimiert

    Weil auch viele feststellen , wofür eigentlich?

    Beruf ist anstrengender geworden

    40 Std/ Woche plus die 5x aufs Eis.

    Und dann wieder alles auf 0.


    Der Kreis schließt sich leider..

    Wir können nur hoffen,dass es irgendwann überstanden ist

    Bis dahin..kannst du einfach nichts machen.