Rote Ampel was passiert

  • Der BEv hat den Vereinen heute mitgeteilt, dass bei Ampel Rot ab der Altersstufe U 13 konsequent die


    2 G Regel


    umgesetzt werden muss.


    Bei den jüngeren Altersstufen müssen die Trainer / innen und Mannschaftsführer / innen und Betreuer / innen 2 G sein


    Ein klare Ansage. In anderen Bundesländern macht man ja bezüglich dem Staff noch ausnahmen gemacht


    Ich finde das ein gutes Zeichen


    Die Vereine wurden übrigens auch gefragt ob sie unter diesen Voraussetzungen weiter spielfähig sind. Da bin ich jetzt mal gespannt was passiert.


    Wenn jetzt zu viele Teams rausgehen steht zu befürchten das die Runden abgebrochen werden bzw man den Spielbetrieb Ligenbezogen aussetzt aber neue Gruppen schafft o.ä.


    Ich hoffe das es nciht soweit kommt und wenn das es in irgendeiner Form weitergeht

  • Ü12 konnten sich seit Mitte August impfen lassen. Da aber mit den kostenlosen Test alle Freiheiten gegeben waren wohl wenige Bock drauf. Selber Schuld, es war immer klar, dass nur Impfung Freizügigkeit gewährt.

  • Denke auch 1. Mannschaft. Nur wenn Eishockey der beruf wäre ist es anders. Weil im Beruf gibt es keine Impfpflicht um ihn auszuüben

    Ü12 konnten sich seit Mitte August impfen lassen. Da aber mit den kostenlosen Test alle Freiheiten gegeben waren wohl wenige Bock drauf. Selber Schuld, es war immer klar, dass nur Impfung Freizügigkeit gewährt.

    Ich glaube du hast keine Kinder :(

  • Ich denke der BEV wird einmal für ca 4-6 Wochen tief durchatmen und versuchen nochmals auf irgendeine Weise dann einen Spielbetrieb herzustellen. Klappt es dann nicht, wird's ergo 2020/21. Ligenbetrieb mit Auf- und Abstieg ist wahrscheinlich nicht mehr möglich. Das sind meine Vermutungen und die dann noch mit vielen ???? Auf alle Fälle laufen gerade beim BEV die Telefone heiß.

  • Soweit ich es mitbekommen habe, ist man dabei die Maßnahmen für die 12 - 17 Jährigen zu überdenken, da diese schon sehr einschneidend sind. Für die Erwachsen halte ich die 2G-Regel für richtig, da man hier schon davon ausgehen kann, dass man seine gesellschaftliche Verantwortung erkennt. Ich gehe aber davon aus, dass der weit überweigende Teil der Spieler geimpft ist und der Ligenbetrieb weiterlaufen könnte. Was mit den Spielabsagen ist, steht auf einem anderen Blatt.

  • Betrifft das nur Nachwuchs?

    Oder auch alle 1. Mannschaften, konnte noch nichts dazu finden..


    Das betrifft alle Teams im BEV Bereich


    Ich verstehe nicht ganz warum deswegen der Nachwuchsbetrieb gelaufen sein soll ? Kann mir das mal jemand erklären ?


    Das würde je bedeutet das ausgerechnet die Trainer / Mannschaftsführer / Betreuer der Kids die Vorgabe der 2 G Regel nicht erfüllen können ?


    Bei den 12 - 17 jährigen finde ich es nach Abwägung bzw euren Hinweisen auch eher heftig, weil die Impfmöglichkeit für Kids ja realtiv spät gekommen ist und weil es ja z.B. auch für die Schule meines Wissens keine Pflicht gibt, da schert man wohl zu sehr aus.


    Aber das man es für den Staff verlangt geht für mich zumindest komplett in Ordnung

  • Nachwuchsbetrieb bis U 13 wird normal weitergehen aber ab U13 wird es nicht genug geimpften Kinder geben um eine Mannschaft zu stellen.Ab U17 vielleicht eher wieder da 15 Jöhrige wohl eher geimpft sind als 12 Jöhrige.

    Meiner is noch U11 und kann trainieren müsste er aber jetzt wieder nach dem letzten Jahr eine Saison aussetzen wäre für mich Schluss da zu viel verloren geht in der Zeit was mühsam und kosten intensiv aufgebaut wurde.

    Habe mit vielen Eltern gesprochen deren Kinder 12 oder 13 Jahre sind und die werden es genauso machen und das wird sich für das Eishockey in ein Paar Jahren rächen

  • .... da man hier schon davon ausgehen kann, dass man seine gesellschaftliche Verantwortung erkennt.-----

    Wir sollten jetzt nicht wieder mit einer sinnentleerten Grundsatzdiskussion beginnen.

    Wenn es bei der derzeitigen Regelung bleibt, wird sich der Nachwuchsbetreib von Haus aus einstellen. Was das für die Zukunft bedeutet, ist noch nicht sicher. Besser wird es in jedem Fall nicht.

  • Wenn es bei der derzeitigen Regelung bleibt, wird sich der Nachwuchsbetreib von Haus aus einstellen. Was das für die Zukunft bedeutet, ist noch nicht sicher. Besser wird es in jedem Fall nicht.

    Das bedeutet, dass die Kooperationsbereitschaft der Vereine steigen wird, damit der Spielbetrieb gemäß der Regularien, aufrechterhaltbar bleibt.

  • Denke au


    Und das ist auch richtig so. Jetzt haben alle über 12-Jährigen bis Ende des Jahres Zeit sich die Impfung zu holen.

    Das wird nicht die Entscheidung der Kinder, sondern ihrer Erziehungsberechtigten sein.


    Ich könnte mir vorstellen das es hier nach wie vor Skeptiker gegen die Impfungen und möglicher Nebenwirkungen gibt.


    Mal gespannt wieviel "Impfunwillige" Eltern es gibt.........

  • Das wird nicht die Entscheidung der Kinder, sondern ihrer Erziehungsberechtigten sein.


    Ich könnte mir vorstellen das es hier nach wie vor Skeptiker gegen die Impfungen und möglicher Nebenwirkungen gibt.


    Mal gespannt wieviel "Impfunwillige" Eltern es gibt.........

    Hoffentlich genug Impfunwillige Eltern......

  • IceDragon

    Hat das Thema geschlossen