WM 2022 in Finnland

  • Zum Glück zeigte die Nationalmannschaft dass Olympia in Peking ein Ausrutscher war. In den bisherigen 2 Spielen in Finnland zeigten die Spieler wieder Einsatzwillen und Kampfgeist. Schon bei der Auftaktniederlage gegen Kanada zeigte man Moral und konnte im Schlussdrittel noch Ergebniskosmetik betreiben. In dem Spiel gegen die Slowakei, immerhin Bronzemedalliengewinner von Peking, Belohnte man sich für den Einsatz mit verdienten 3 Punkten. Es ist schön dass man im Gegensatz zu Peking wieder eine Mannschaft auf dem Eis sieht wo sich jeder voll reinhängt und an seine Leistungsgrenze geht. Das zu sehen ist für mich wichtiger als jeder Sieg.

    Jetzt gilt es den guten Eindruck der ersten 2 Spiele zu bestätigen, aber die nächsten Spiele werden eine harte Aufgabe. Während man gegen Kanada und die Slowakei doch eher der Underdog war ist man in den Spielen gegen Frankreich, Italien und Kasachstan eher in der Favoritenrolle. In den Spielen gegen die Schweiz und Dänemark wird in meinen Augen die Tagesform den Unterschied machen.

    Auf jeden Fall ist es deutlich zu erkennen dass die Anwesenheit von Zuschauern die deutsche Nationalmannschaft belebt und motiviert. Ich freue mich schon auf die nächsten Partien im Fernsehen, wenn Basti Schwele mit seiner unnachahmlichen Art diesen tollen Sport in die Wohnzimmer liefert.

  • Zum Glück zeigte die Nationalmannschaft dass Olympia in Peking ein Ausrutscher war. In den bisherigen 2 Spielen in Finnland zeigten die Spieler wieder Einsatzwillen und Kampfgeist. Schon bei der Auftaktniederlage gegen Kanada zeigte man Moral und konnte im Schlussdrittel noch Ergebniskosmetik betreiben. In dem Spiel gegen die Slowakei, immerhin Bronzemedalliengewinner von Peking, Belohnte man sich für den Einsatz mit verdienten 3 Punkten. Es ist schön dass man im Gegensatz zu Peking wieder eine Mannschaft auf dem Eis sieht wo sich jeder voll reinhängt und an seine Leistungsgrenze geht. Das zu sehen ist für mich wichtiger als jeder Sieg.

    Jetzt gilt es den guten Eindruck der ersten 2 Spiele zu bestätigen, aber die nächsten Spiele werden eine harte Aufgabe. Während man gegen Kanada und die Slowakei doch eher der Underdog war ist man in den Spielen gegen Frankreich, Italien und Kasachstan eher in der Favoritenrolle. In den Spielen gegen die Schweiz und Dänemark wird in meinen Augen die Tagesform den Unterschied machen.

    Auf jeden Fall ist es deutlich zu erkennen dass die Anwesenheit von Zuschauern die deutsche Nationalmannschaft belebt und motiviert. Ich freue mich schon auf die nächsten Partien im Fernsehen, wenn Basti Schwele mit seiner unnachahmlichen Art diesen tollen Sport in die Wohnzimmer liefert.

    Kann ich dir nur zustimmen. Okay beim ersten Spiel gegen Kanada hat man die ersten 20-30 Minuten gedacht: "auaha das geht heute nicht gut". Aber das letzte Drittel hat gezeigt, dass sie doch da sind und zurecht ein Kandidat fürs Viertelfinale sind.


    Mir fällt aber auch auf, das sowohl die USA negativ und die Italien aktuell positiv überrascht. Oder irre ich mich da?

  • Ich finde dass diese WM ein gutes Niveau hat. Auch die sogenannten kleinen Nationen sammeln Punkte gegen favorisierte Teams. Und auch die Stimmung in den Stadien ist toll. Beim Spiel Schweden gegen Finnland gefiel mir das Bild von einem schwedischen Fan mitten in einer großen finnischen Fanschar. Sozusagen ein gelber Tupfen im blauen Meer. So etwas ist fast nur im Eishockey möglich, und deswegen fasziniert und begeistert mich diese Sportart.

    Noch eine kleine Bemerkung zur deutschen Nationalmannschaft. Leo Pföderl der gegen Frankreich und die Slowakei die siegbringenden Tore erzielte erlernte das Spiel in Reichersbeuern. Da sieht man wieder wie wichtig auch die kleinen Vereine sind, damit möglichst viele Kinder die Möglichkeit haben Eishockey zu lernen. Mit viel Arbeit und Eifer kann man große Dinge erreichen.

  • Durch 5 Siege in Serie hat die deutsche Nationalmannschaft am Dienstag gegen die Schweiz jetzt ein Endspiel um Platz 1. Aber ehrlich gesagt hat die Schweiz bisher hervorragendes Eishockey gespielt, und geht als klarer Favorit in dieses Spiel. Leider wird dieses Spiel zu einem Zeitpunkt gespielt wo die meisten Leute arbeiten müssen.

    Einziger Wermutstropfen ist der Ausfall von Tim Stützle, der wegen einer Knieverletzung für die restliche WM ausfällt. An dieser Stelle meine besten Genesungswünsche an Tim Stützle.

    Es ist sehr schön dass der Auftritt bei den olympischen Spielen ein Ausrutscher war. Die Mischung aus Corona und China war Gift für den Teamgeist.

    In den bisherigen Spielen der WM war wieder das Team zu sehen dass in den letzten Jahren so viel Freude machte, und auch beachtliche Erfolge feiern konnte.

    Nachdem man im Viertelfinale steht bin ich gespannt wie weit die Reise der deutschen Nationalmannschaft bei dieser WM noch geht. Aber völlig egal wie weit man noch kommt, das Team hat begeisterndes Eishockey gezeigt, und beste Werbung für den Eishockeysport gezeigt.

  • Bei einer WM sollten die besten Spieler der Nationen auflaufen.

    Nachdem die Fußball WM ja jetzt im Winter statt findet, kann die Eishockey WM ja dann im Hochsommer steigen. Dann sollte es mit einer WM der besten Hockeyspieler kein Problem mehr sein.

  • Wie überall regiert nicht der Sport sondern das Geld !!


    In einen Wüstenstaat die Fußball WM zu vergeben ist wohl das einzige mal.

    Der öffentliche Druck wurde hier eindeutig zu groß..........


    Die Idee den Fußball in diversen Kontinenten/Ländern nach vorne zu bringen und ihn weiter zu entwickeln kann speziell in diesem Fall getrost in die (Klinsmann)Tonne getreten werden !


    Nach besagter WM wird sich der Wüstensand die Stadien einverleiben und die Dinger einfach "schlucken" !!


    Beim Eishockey wird das ganze einfach kopiert nur auf eine andere Weise.........

    Kanada oder USA haben keinen Bock sich zum Stanley Cup eine Konkurrenzveranstaltung ins Land zu holen.......


    Bei den Spielern geht es 1:1 nahtlos über.....

    Die spielen halt auch nur wenn die Kohle stimmt..........wenn ich also woanders spiele wo ich mehr verdiene dann gehe ich halt dahin.

    Keiner riskiert doch eine Verletzung bei einem Turnier.


    Wegen Ehre und Stolz spielen doch leider nur noch die wenigsten ;(

  • Bei einer WM sollten die besten Spieler der Nationen auflaufen.

    Die besten Spieler ergeben nicht zwangsläufig die beste Mannschaft. Es ist noch nicht lange her dass bei der deutschen Nationalmannschaft Spieler wie Falschgeld übers Eis liefen und Unlust in Perfektion zelebrierten.

    Das es die Terminüberschneidung mit dem Stanleycup und der WM gibt ist nichts neues. Ich kann mich noch erinnern dass es einmal sogar eine Pause in der NHL gab und Kanada und die USA mit sogenannten Dreamteams antraten, aber nichts gewinnen konnten weil keine Mannschaft auf dem Eis war, sondern eine Vollversammlung von Ich-AGs.

    Wenn ich sehe dass die Spieler Bock darauf haben und Leistung und Einsatz bringen ist für mich wichtiger als darauf zu schauen wer nicht zur Verfügung steht. In der Zeit wo ich für Eishockeyteams zuständig war zählte für mich nur wer ist da. Über Spieler die, aus welchen Gründen auch immer, nicht zur Verfügung stehen machte ich mir keine Gedanken. Ich muss mit den Spielern die zur Verfügung stehen arbeiten, und in meinen Augen waren die anwesenden Spieler die besten, und ich habe immer versucht das auch den Spielern klar zu machen.

    Ich bin der Meinung dass die Mannschaften bei dieser WM zum Großteil begeisterndes Eishockey zeigten, und den Zuschauern am Fernseher viel Freude bereitet haben. Meinen aufrichtigen Dank an alle Spieler für viele schöne und spannende Stunden.

  • Das Finale war ein würdiger Höhe-und Schlußpunkt einer tollen WM. Wie Kanada sich zurückkämpfte zeigte dass im Eishockey alles möglich ist. Mit dem Sieg von Finnland hat die in meinen Augen beste Mannschaft sich den Titel gesichert. Mit taktisch hervorragendem Eishockey und der sprichwörtlich finnischen Ruhe konnte man den Titel in der Heimat behalten. Ich vermute dass in Finnland gefeiert wird bis es dunkel wird, was in dieser Jahreszeit noch etwas dauert.

    Vielen Dank an Sport 1, Basti Schwele und Rick Goldmann für die Übertragung dieser WM und die geile und zugleich auch kritische,wenn nötig, kommentierung. Hoffentlich geht der Sommer schnell vorbei damit es wieder auf dem Eis weitergeht. Am besten ohne Auflagen und Einschränkungen.

  • Es war eine wirklich schöne WM teilweise auch mit dicken Überraschungen auf dem Eis. Österreich schlägt Tschechien und holt einen Punkt gegen die USA oder Dänemark schlagt Kanada z.B. Schade das man dann im Viertelfinale gegen Tschechien ausscheidet, aber die Halbfinals waren ja so krass, da wäre vermutlich eh Endstation gewesen.


    Was aber auch hängen bleibt ist das Schiedsrichter Gefälle bei diesem Turnier. Das hat nicht erst beim Spiel Deutschland gegen Schweiz begonnen. Hat sich dann aber leider sogar bis ins Finale durchgezogen mit krassen Fehlentscheidungen. Da konnte man die letzten Jahre besseres erwarten.

    Wenn du die Spur nicht wechselst, hast du nie die Chance zu überholen - Jürgen Höller

    Mighty Dogs Schweinfurt