Oberliga - Allgemein

  • „Norbert Zabel zurückgetreten.“ - EVL 2000 auf der Suche nach neuem Trainer


    Gespielt hat er schon länger mit dem Gedanken, nun steht Trainer Norbert Zabel nicht mehr an der Bande des EV Landsberg 2000 - er verlässt den Verein auf eigenen Wunsch. Norbert Zabel hatte mitgeholfen, eine tolle Mannschaft auf die Beine zu stellen und war mit dieser auch erfolgreich in die Vorbereitung gestartet. In der Punktrunde hinkte man dann aber der Leistung hinterher. Tiefpunkt in der noch jungen Saison war die Begegnung gegen Dortmund, die nicht nur 1:8 verloren ging, sondern in der man auch Boris Zahumensky als wichtige Stütze in der Verteidigung durch ein einen schweres Unglück verlor.
    Leider verlässt Norbert Zabel den Club zu einem Zeitpunkt, zu dem die Mannschaft wieder verstärkt wird um für die Zukunft den sportlichen Erfolg zu sichern.
    Die Integration der neuen Spieler muss nun ein neuer Trainer übernehmen. In diesem Zusammenhang ist man bereits mit potentiellen Kandidaten im Gespräch. Vorstandsmitglied Jochen Mörz ist wieder mit an Bord und kümmert sich mit um diese Personalie.
    (icehockeypage.de/Pressemitteilung EV Landsberg/04.11.2009)

  • Eishockey-Standort Bad Nauheim in Gefahr?


    Dem Eishockey in Bad Nauheim droht möglicherweise das Aus. Das Colonel-Knight-Stadion ist stark sanierungsbedürftig. Neubaupläne wurden aus Kostengründen bereits verworfen. Die Renovierung der Dachkonstruktion wird wohl mindestens eine Million Euro kosten. Wie nun bekannt wurde, hat der Finanzausschusses der Stadt beschlossen, wegen des Haushaltdefizites der Sanierung nicht zuzustimmen.
    Die Zukunft des Eisstadions wird sich am 28.Januar endgültig entscheiden. An diesem Tag findet eine öffentliche Sitzung des Stadtparlamentes statt. Sollte sich dabei der Beschluss bestätigen, würde dies die Schliessung des Colonel-Knight-Stadions nach Saisonende bedeuten. Somit ist der gesamte Eissport in der hessischen Kurstadt stark gefährdet.


    Ouelle: IHP

  • Eishockey-Standort Bad Nauheim in Gefahr?


    Dem Eishockey in Bad Nauheim droht möglicherweise das Aus. Das Colonel-Knight-Stadion ist stark sanierungsbedürftig. Neubaupläne wurden aus Kostengründen bereits verworfen. Die Renovierung der Dachkonstruktion wird wohl mindestens eine Million Euro kosten. Wie nun bekannt wurde, hat der Finanzausschusses der Stadt beschlossen, wegen des Haushaltdefizites der Sanierung nicht zuzustimmen.
    Die Zukunft des Eisstadions wird sich am 28.Januar endgültig entscheiden. An diesem Tag findet eine öffentliche Sitzung des Stadtparlamentes statt. Sollte sich dabei der Beschluss bestätigen, würde dies die Schliessung des Colonel-Knight-Stadions nach Saisonende bedeuten. Somit ist der gesamte Eissport in der hessischen Kurstadt stark gefährdet.


    Ouelle: IHP


    Wieviele Stadien sollen den noch Geschlossen werden. :(

  • Wieviele Stadien sollen den noch Geschlossen werden. :(

    Bis es keine Stadien mehr gibt. Dann kann Germering endlich Deutscher Meister werden. :thumbsup:

    Abstiegsrundenmeister 2011
    Abstiegsrundenmeister 2012
    Vizeabstiegsrundenmeister 2013
    Abstiegsrundenmeister 2014
    Relegationssieger 2016


    :thumbsup:

  • Bis es keine Stadien mehr gibt. Dann kann Germering endlich Deutscher Meister werden. :thumbsup:


    :loli:

    Wir sind alle Eishockeyfans!
    Pro ERSC!
    Regensburger sind Brühwürste aus feinem oder grobem Fleischbrät mit einer Einlage aus Schweinefleisch.

  • nunja....Beim Inline Hockey hat es ja schon geklappt mit dem dt. Serien Meister aus Germering :thumbsup:

    Abstiegsrundenmeister 2011
    Abstiegsrundenmeister 2012
    Vizeabstiegsrundenmeister 2013
    Abstiegsrundenmeister 2014
    Relegationssieger 2016


    :thumbsup:

  • wenn ich das richtig sehe, dann werden möglicherweise nach dieser Saison folgende Stadions geschlossen:


    Burgkirchen, Bad Nauheim, Regen, Schweinfurt.....


    Das ist doch alles Wahnsinn, Eishockeysport Quo Vadis.... ;( :( :(

  • dann sehen wir mal das positive daran, wenn das hallensterben weitergeht ist FFB bald wieder obenauf ;)


    des dumme daran ist dann nur, dass wenige gegner übrig bleiben werden.... :whistling:


    irgendwie schon krank die ganze sache! kurzfristig mag eine hallenschließung vielleicht der richtige weg für gemeinde oder stadt sein, doch auf lange sicht hin kann des sehr - sehr teuer werden. kinder und jugendliche sind im moment "vernünftig" im winter beschäftigt mit eissport. doch wenn nix mehr da ist, hat man dann die "kurzen" herumlungernd auf den strasse. also schafft man sich unter umständen künstlich gewisse brennpunkte... man muss sich da nur vor augen führen, wieviele x-hundert kinder und jugendliche durch schließungen betroffen wären bzw sind....

    Adios KELTENTOUR 2009-2010! Es war eine geile Zeit mit euch....
    Jungs machen Jungs, nur Männer machen Mädchen!

  • ein politiker mit 60 aufwärts tickt da anders, der sagt die können ja fussballspielen, hat er ja auch gemacht...
    da fehlts einfach vom boá weg


    doch bei fast allen unserer jugendspielr ist es so, dass sie fußball ja überhaupt ned interessiert! winter eishackln und im sommer inlinehockey! jede freie minute auf dem eis bzw imn sommer auf den inliner unterwegs....

    Adios KELTENTOUR 2009-2010! Es war eine geile Zeit mit euch....
    Jungs machen Jungs, nur Männer machen Mädchen!

  • Naja wennst dir die Mannschaft vom EV Fü**en anschaust, spielen die schon weit unter ihren Möglichkeiten. Da passts hinten und vorne nicht, gegen Landsberg haben die mal angedeutet was die eigentlich drauf haben!