Beiträge von Jochen

    Ottobrunn und dachau von der 3 in die 2.


    So wäre es einigermaßen am sinnvollsten.

    Mag sein das da am sinnvollsten wäre, aber meiner Meinung nach wäre das nicht in Ordnung. Warum sollen diese beiden BZL Vereine jetzt weitere Strecken haben nur weil Farchant keinen Bock mehr aus Landesliga hat und auch mit der geretsreid 1B ein neuer Verein in der Gruppe ist.


    Für mich sollte man eher auf solche Teams keine Rücksicht nehmen . Die MEK 1B durfte in Ihrer ersten Saison auch in der Nordgruppe spielen .....

    So ein Landesligist weniger, und ein BZL Verein weniger der aber durch den Landesligisten ausgeglichen wurde.


    Da bin ich ja mal gespannt wie die Gruppen der BZL aufgestellt werden,


    weil ich finde es ja fast unverschämt das man in Farchant davon ausgeht, dass man wieder in der Gruppe 3 spielt. Den "Anspruch wird nämlich die Geretsried 1B sicher auch erheben wollen aber ich persönlich finde, neue Teams haben da eigentlich keine Platzrechte, sondern sollten dorthin gehen (fahren) wo halt ein verein benötigt wird wenn es nicht zu extrem ist.


    Wir "durften" mit unserer 1B auch mal von München mit der BZL im Norden uns anfreunden, weil wir neu waren. Und für mich sind Farchant und Geretsreid auch Neu (weil beide letztes Jahr nicht dabei und beide nicht aus sportlichen Gründen in der BZL)

    Also in dem Fall war das einfach eine ganz spontane Frage aus dem Bauch heraus, ohne jeglichen Grund


    Mir ging es nur darum, dass man in dieser Saison ja eh etwas unkonventionell sich verhält (wer hoch spielen will, kann keine Ansteiger etc etc)


    Dann könnte man doch da evtl auch über die LL Gruppen nachdenken.


    Ich glaube die BZL ist ja kaum betroffen von den Veränderungen aber alles drüberhalb dann doch a bissal

    Grundsätzlich geht es hier doch eigentlich darum, welche Mannschaften in der kommenden Saison an den Start gehen.


    Und da habe ich die 1B halt genannt, weil zum einen man von einer Pause gesprochen hatte und zum anderen man ja tatsächlich in einer aktuellen Planung ist, die "Mannschaftstechnisch" wohl schon sehr weit fortgeschritten ist.


    Aber ich habe halt auch angemerkt, dass dies noch nicht 100 % sein kann, weil es schon so einen Planungsphase gab, die dann aber leider (für uns zum Glück) nicht abgeschlossen werden konnte. Was mache Spieler der damaligen 1B nicht besonders prickelnd fanden (ich hoffe so ist es besser ausgedrückt)


    Ich denke damit kann man es belassen und wir werden einfach alle sehen, ob die Idee diesmal umgesetzt wird und ob man den Spielern gegenüber dann auch das umsetzen kann was man in den Raum gestellt hat.


    Evtl gehen ja noch weitere neue Vereine an den Start ?

    Ja, die Frage ist aber auch, ob man das so machen muss, ob man als Verantwortlicher eines Vereins a) eigene Vereinsinterna (z.B. Spielermeinungen) preisgeben muss und b) einem anderen Verein "Verarsche" unterstellen muss. Das kann und muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich halte es da eher mit Respekt gegenüber dem anderen Verein. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.


    Grundsätzlich gebe ich Dir da schon Recht, aber es gibt auch Situationen wo das meiner Meinung nach durchaus angebracht ist, Kritik zu äußern oder auch darzustellen.


    Nehmen wir z.B. die Geschichte mit der 1B vom EHC München. Das hat man mehrmals probiert immer wieder den Spieler das Blaue vom Himmel versprochen und immer wieder wussten wir als "Nachbarverein" z.B. früher das man das Team zurückgezogen hat, als die Betroffenen selber. Einmal einen Tag vor der Termintagung. In solchen Fällen finde ich kann man auch durchaus die Seite der Spieler "vertreten" .


    Bezüglich Geretsried waren wir sicher nicht so nah dran. Aber du darfst nicht vergessen das wir immerhin 8 Menschen hatten die aus Geretsried kommen und in unserem Verein sind. Und dabei auch welche, die sich dort durchaus auch im Verein einbringen und gebracht haben.


    Insofern finde ich es in dem Fall durchaus gerechtfertigt hier auch solche Meinungen einmal darzustellen .


    Aber mal sehen was passiert, wie gesagt wenn die 1 B an den Start geht freut es mich für die Spieler, dass sie wieder da sind wo sie groß geworden sind und vor der eigenen Türe spielen können (so sehr uns der sportliche und vor allem menschliche Verlust auch trifft ). Wenn nicht stehen Ihnen die Luchse als neue Heimat weiter offen.

    Ja, das hat es im Februar noch geheißen. Aktuell weiß ich es nicht.

    Wäre vermutlich schlecht für euch ?


    Bezüglich der Frage zur 1B bin ich ja noch eine Atnwort schuldig


    Also meines Wissens hat der Verein zugesagt das die 1 Bi wieder gemeldet wird.

    Problem war zum Schluß eigentlich "nur" noch das kein Trainer und kein bzw zu wenig Goalies zur Verfügung gestanden sind.


    Das Problem wurde behoben und ja das ist auch ein Verlust für uns


    https://www.die-luchse.de/sasc…hner-luchse-danke-sascha/



    ABER


    wir wussten ja das wir evtl nur eine Übergangslösung sind, insofern ist auch niemand den Jungs böse, die sich in der kommenden Saison diese Fahrerei nicht mehr antun


    und jetzt noch ein ABER


    erstaunlicherweise kehren nicht alle Spieler zurück :Smilie22: .

    Wir haben bereits jetzt die Zusage von zwei Geretsriedern die bei uns bleiben was uns narrisch freut.

    Sieht man doch das wir auch als kleiner Verein Dinge richtig machen, sonst würden sich die Spieler die Umstände bei uns nicht "antun"


    Und ob der Rest nicht doch wieder im Luchse Trikot aufläuft, wollen wir mal sehen.

    Wweil wenn es doch wieder keine 1B gib, immerhin scheinen wohl auch nicht alle Zusagen in Geretsreid immer so 100 % zu sein wie sie verkauft werden (es gibt ja Meinungen das die Spieler letztes Jahr etwas "verarscht" wurden).


    Dann war die einhellige Meinung der Spieler, dass die Luchse weiter erste Wahl sind. Wobei manche auch übers aufhören nachgedacht haben


    Wäre Schade für die Jungs die sich sicher freuen würden wieder "zu Hause" zu spielen und auch über diejenigen die eine Saison ausgesetzt haben.

    Aber mit dieser Krise haben Vereine jetzt sicher ein "leichtes" Argument warum man gerade 1 B Teams nicht meldet, wir werden sehen

    Das sehe ich auch so, Kritik muss erlaubt sein und sollte auch durchaus geäußert werden. Hier kann man es manchemal sicher so empfinden, dass der Verband da ein wenig zu "schläfrig" reagiert. Bzw gibt es wohl oft Punkte die der Kritiker nicht sieht oder sehen kann.


    Eine offenere Kommunikation würde da sicher helfen bevor die Kritik sich immer mehr aufbauscht.


    Aber TT ich finde Dein Post zeigt auch die Schwierigkeit.


    1)

    Wir brauchen ein Regularium, das nicht immer wieder unterminiert wird.


    Das glaube ich geht nicht. Zum einen muss man auf Entwicklungen reagieren können. Wenn es sich z.B. zeigt dass die Strafen im bereich Kopfcheck oder Beleidigungen zunehmen (und sorry da sind dann eigentlich die Nachwuchstrainer ausschlaggebend für) dann muss der Verband auch hier nachbessern um so etwas strenger zu "betrafen" Oder wenn es z.B, immer weniger Schiedsrichter gibt, weil Vereine hier nicht aktiv werden. Dann wird es auch hier nötig sein Regularien aufzunehmen (incl Strafen etc) um einem Vakuum vorzubeugen etc.

    Zusätzlich es Vorfälle gibt die (sorry) keine alte Sau sich vorstellen kann. Kissingen mit dem Stadien (auch wenn ich es nochmal bringen muss) WER hätte sich den sowas vorstellen können ?



    2)

    Zitat


    Ich kann der Jugend doch nicht sagen: "Bitte spielt Eishockey, damit der Verein bestimmte Kriterien verbandseitig einhalten kann."Es müssen doch reale Chance auf einen Platz, im Erwachseneneishockey im Ligenbetrieb des BEV spielen zu können, gegeben sein. Der Sport ist ja ein nicht unerhelblicher Zeitaufwand neben Schule oder Ausbildung. Die Zukunft gehört der Jugend und die kann doch nicht nur aus dem Ausland kommen???????


    Gebe ich Dir vollkommen Recht, aber auch hier gibt es natürlich die andere GROSSE Seite. Es liegt ja viel eher an den Vereinen mit welchen Spielern sie in Ihrem Kader agieren. Und manchmal wäre es evtl auch nicht schlecht wenn sich Nachwuchseltern auch durchaus ihrer "Macht" bewusst würden. Nach den neuen Richtlinien müssen die Vereine ja Nachwuchsteams melden. Wenn ich Eltern in einem Verein wäre, wo in dessen Erster ständig nur auf Zukäufe gesetzt würde, könnte man den Offiziellen mal nahelegen darüber nachzudenken das zu ändern, weil man sonst sich evtl umorientiert......was dann möglicherweise dazu führt das solche Vereine Probleme mit Meldestärken bekommen etc

    Die Knaben mussten beim MEKJ München im Westpark antreten. Offene Stadien haben ihre eigenen Gesetze. Dennoch schienen die Löwen zunächst besser damit zurecht zu kommen, denn sie gingen nach zwei Toren von Paul Hipetinger zur ersten Pause in Führung. Dann drehten jedoch die Gastgeber auf und kamen zurück ins Spiel. Zwar konnten die Löwen noch ein wenig dagegenhalten. Doch letztlich mussten sie sich klar mit 4:9 geschlagen geben.

    Geil gell, wartet nur ab mit dem Nachwuchs steigen wir dann in die Oberliga auf......mindestens :D