Beiträge von Ludwig

    Mit dem Sieg von Kanada darf sich Deutschland als Königsmacher fühlen. Wenn Deutschland nicht gegen Lettland gewonnen hätte wäre für Kanada die WM vorbei gewesen bevor es richtig losging.

    Und als kleines Trostpflaster für Deutschland hat man gegen den neuen Weltmeister in der Vorrunde gewinnen können.


    Das war aus meiner Sicht eine WM mit vielen spannenden Spielen, und einigen Überraschungen. Das einzige was fehlte waren die Fans auf den Zuschauerrängen.

    Leider reicht es am Ende nur zu Blech. Der Shorthander zum 0:1 hat dem deutschen Team den Stecker gezogen. Danach brach man im Mitteldrittel völlig ein. Was mir überhaupt nicht gefallen hat war die dreckige Spielweise der Amis, und dass sich die DEB Auswahl davon provozieren hat lassen.

    Auch in diesem Spiel war auffallend dass man bei den Torschüssen fast gleich war wie der Gegner, aber es fehlt halt die Effizienz im Abschluss.


    Trotz dem schwächeren Spiel zum Turnierende darf man zufrieden sein was man in dieser WM gezeigt hat. Hoffentlich passiert nicht das Selbe wie nach der WM 2010, als nach einem 4. Platz ein Abwärtstrend einsetzte.

    Man hat in den Jahren seit 2018 sich oben festsetzen können. Das sollte Selbstvertrauen geben, und den Mut weiter am Nachwuchs festzuhalten und diesen noch mehr zu fördern

    Auch wenn man nicht das Finale erreicht hat, für mich ist das deutsche Team der Gewinner dieser WM.

    In jedem Spiel ist man bis an die Leistungsgrenze gegangen und hat dem Gegner alles abverlangt. Aber man hat im kleinen Finale noch die Möglichkeit dieser WM einen glänzenden Abschluss zu geben.

    Alle Halbfinaliste kommen aus der Vorrundengruppe der DEB Auswahl. Das wertet nachträglich noch mal die Leistung der Nationalmannschaft auf. Das Halbfinale gegen Finnland ist zwar keine leichte Aufgabe, aber man ist nicht chancenlos. Schon im Vorrundenspiel war es eine enge Begegnung, und nachdem damals die Finnen siegten wäre jetzt eigentlich Deutschland an der Reihe.

    Auf jeden Fall ist es sehr schön dass es nach der kurzen Saison noch einige begeisternde Spiele zu shen gibt. Hoffentlich halten die Mannschaft, Basti Schwele und Rick Goldmann weiter ihre Form, dann steht einem unterhaltsammen Samstagabend nichts im Weg.

    Mit einem 3:2 nach Penalty zieht die DEB Auswahl ins Halbfinale ein. Mit einer Energieleistung und Krake Niederberger im Tor dreht man ein 0:2 in einen Erfolg.

    Das war für mich heute das schönste Geschenk.

    Mit dem 2:1 Sieg gegen Lettland macht Deutschland das Viertelfinale klar. :volldoll::Smilie15:

    Kanada sollte eigentlich eine Kiste Kaltgetränke in die deutsche Kabine schicken, weil mit diesem Resultat den Kanadiern die vorzeitige Heimreise erspart bleibt.


    Jetzt kann man mit Vorfreude auf das Viertelfinale gegen die Schweiz am Donnerstag ins Bett gehen. :sanneammorgen:

    Noch ist nichts verloren. Wenn man einen Punkt holt darf Kanada nach Hause fahren. Wer kann sich noch daran erinnern dass Kanada nicht im Viertelfinale wäre? Falls man das Viertelfinale erreicht wäre es sehr schön, und wenn es nicht klappt kann man trotzdem ein positives Fazit dieser WM ziehen. Alle Spiele der DEB Auswahl waren sehenswert und unterhaltsam, völlig egal ob es am Ende einen Sieg oder eine Niederlage gab.

    Obwohl es in den letzten 3 Spielen keinen Sieg gab darf man auf die Nationalmannschaft Stolz sein. In jedem Spiel zeigt dieses Team eine beeindruckende Leistung, und wenn man sein Bestes gegeben hat darf man auch nach einer Niederlage mit erhobenem Haupt vom Eis gehen.

    Selbst wenn es nicht fürs Viertelfinale reicht hat mich diese Mannschaft begeistert. Aber vielleicht hat man im Endspiel gegen Lettland wieder das Glück das in den letzten Spielen gefehlt hat.

    Wenn man einige Jahre zurückblickt als unmotivierte Spieler die Nationalmannschaft bildeten und gegenNorwegen zweistellig abkackten und dann sieht was in den letzten Jahren erreicht wurde ist Lob und Freude angebracht. Die Spieler hängen sich voll rein, und es ist auch deutlich dass es eine funktionierende Mannschaft gibt. Hier ziehen Alt und Jung an einem Strick in die gleiche Richtung.


    Das Argument dass die besten Spieler nicht dabei sind zählt nicht für mich. Vor einigen Jahren war der zweite oder dritte Anzug von Kanada, USA, Russland, Schweden oder Finnland immer noch einige Nummern zu groß für Deutschland. Seit Olympia 2018 hat man es geschaft dass man mit den großen Nationen mithalten kann. Hier haben Marco Sturm und Tony Söderholm einen Superjob gemacht. Und es ist auch ein positives Zeichen dass junge deutsche Spieler begehrlichkeiten bei den großen Ligen wecken. Das ist ein Erfolg der Nachwuchsarbeit aller Vereine.

    Man kann nur hoffen dass der Stillstand im Nachwuchs in den letzten Monaten keine negativen Folgen hat.

    Mit einer enormen Abwehrschlacht kann Deutschland mit 3:1 gegen Kanada gewinnen. :sensationell: Es war beeindruckend wie sich das gesamte Team abackerte um dieses Resultat zu ermöglichen. :Smilie15: Das war Eishockey zum Geniesen, obwohl man ganz schön auf die Folter gespannt wurde, und Herz und Kreislauf auf das Letzte geprüft wurden.

    In dieser WM gab es bis jetzt schon einige Überraschungen. Vielleicht kann das deutsche Team am Ende für die größte Überraschung sorgen.


    Was mir bei der Siegerehrung nach dem Spiel noch auffiel: Zum Glück spielen die Jungs besser Eishockey als dass sie Singen. :undwech:

    Die Auswahl des DEB hat einen erfolgreichen Start in die Weltmeisterschaft gemacht. Nach dem 9:4 gegen Italien am Freitag gelang nur wenige Stunden später ein 5:1 gegen Norwegen. In beiden Spielen führte ein starkes Mitteldrittel zum Sieg. In beiden Spielen konnte man schön herausgespielte Tore bewundern. Was mir am meisten gefällt ist dass die jungen Spieler mit guten Leistungen zeigen dass im deutschen Eishockey eine Weiterentwicklung stattgefunden hat. Hoffentlich wird dieser Trend nicht durch Corona unterbrochen.

    Ich freue mich schon auf die nächsten Spiele, weil in der letzten Zeit konnte man leider sehr wenig Eishockey erleben. Da haben sich schon leichte Mangelerscheinungen eingestellt, aber jetzt gibt es ja die Möglichkeit mit einer Überdosis den Mangel wieder auszugleichen.

    . Und das speziel ein Vertreter der NIT vom Nachwuchs retten spricht, wer sich da an die Vergangenheit erinnert dürfte sich einen abgelacht haben.

    Es war eher zum Heulen, und ich besitze jede Menge schwarzen Humor.

    Wieso sollen Steuerzahler Misswirtschaft und Unfähigkeit unterstützen? Die 18 Millionen Euro an Schulden hat man ohne Corona redlich selbst erwirtschaftet, und anstatt dass man spart macht man fröhlich weiter und hofft dass Geld vom Himmel fällt.

    Wenn sich jetzt noch eine Bayernligamannschaft das Wagnis Oberliga zutraut wäre alles gut. Die Oberliga hätte eine gerade Anzahl von Mannschaften, und die Bayernliga hätte 16 Teams wie in der Vergangenheit.

    Die Alternative wäre dass die Oberliga und die Bayernliga mit einer ungeraden Anzahl von Teams stattfinden.


    Meiner Meinung nach wäre ersteres am besten, aber nur wenn es für den Oberligist kein unkalkulierbares Risiko ist.

    Es wird auf jeden Fall ein langes Geduldsspiel werden bis endlich Klarheit herrscht wie und wann die nächste Saison über die Bühne geht.

    HD1973

    Sehr treffende und leider sehr realistische Darstellung der aktuellen Lage. Je länger der aktuelle Stillstand andauert um so länger dauert es bis man wieder zu einer gewissen Normalität zurückkehren wird. Eines ist sicher, so wie es bis Mitte Februar war wird es nicht mehr werden, weil es dann noch viele Jahre dauert bis die wirtschaftlichen Folgen einigermasen verdaut werden können.