Datenschutz im Eishockey

  • Es gibt ja ein paar Neuerungen diese Saison, unter anderem musste der BEV wohl dem Datenschutz Rechnung tragen wenn es um den Bereich der Schiedsrichtereinteilung ging.


    Bisher wurden die Vereine immer per Mail über die kommenden Einteilungen informiert und auch wer bei den Spielen grundsätzlich eingeteilt war.


    Der Verein musste nach Zusendung der Mail dann prüfen ist sein jeweiliges Spiel dabei wenn nicht musste man nach Nachmelden.


    Was hat sich jetzt geändert ?


    Man sieht als Verein zwar weiterhin die Spiele aber nicht mehr welche Schiedsrichter da eingeteilt sind.


    Für mich schon eine extreme Sache, zusätzlich der Verband dadurch meines Erachtens sogar mehr Arbeit hat, konnte bei diversen Einteilungen evtl der Verein auf Probleme hinweisen, muss jetzt der Schiedsrichterobmann das im Vorfeld komplett übernehmen


    Was einem Verein dafür im Gegenzug "abgeht" (wobei ich nicht weis ob das jemals durchgeführt wurde) ist die Möglichkeit bei gewissen Einteilungen eine Änderung zu beantragen.

    Es gibt aber gewisse Möglichkeiten wo ich persönlich das schon für sinnvoll halten würde und zwar für beide Seiten.


    Ist nach eurer Meinung das eigentlich nötig ?


    Ein alter Freund der schon ewig im Eishockey tätig ist, hat spaßeshalber die Frage gestellt, ob wir als Vereine eigentlich die Namen der Spieler auf den Spielbericht schreiben dürfen =O oder auf Mannschaftsmeldelisten :s12:

  • Das gab es auch schon bei den Fußball-Schiedsrichtern....................


    Rein rechtlich darf der Verband keine Einteilungen mehr veröffentlichen mit den Namen der eingeteilten Schiedsrichtern.


    In erster Linie müssen die Schiedsrichter zustimmen das sie nichts gegen eine Veröffentlichung haben................dies muß natürlich schriflich (Einverständniserklärung) geschehen.


    Ist besagte Erklärung unterzeichnet darf der Verband bei den Schiedsrichtern die unterzeichnt haben auch die Einteilung öffentlich zugänglich machen.


    So war es zumindest im Fußball Schiedsrichterwesen.


    Ich kann mir vorstellen das es nun beim BEV ähnlich läuft..........sollte dies der Fall sein wird das wohl noch eine Weile dauern bis alles unterzeichnet ist und die Einteilungen veröffentlicht werden.


    Nachdem die Homepage ohnehin erneuert/verbessert wird kann es günstigenfalls bei Fertigstellung der Homepage auch die Einverständniserklärung der Schiedsrichter vorliegen und somit alles zeitgleich erledigt ist

  • Ein alter Freund der schon ewig im Eishockey tätig ist, hat spaßeshalber die Frage gestellt, ob wir als Vereine eigentlich die Namen der Spieler auf den Spielbericht schreiben dürfen =O oder auf Mannschaftsmeldelisten :s12:

    Genau diese Frage habe ich auch spaßeshalber gestellt. Und die traurige Antwort ist, dass man zum Beispiel den Spielbericht tatsächlich ohne schriftliche Genehmigung aller Beteiligten (Spieler / Trainer / Betreuer beider Mannschaften, Schiedsrichter, Bankpersonal und Arzt / Sanitäter) wohl nicht mehr an die Presse (oder an Bayernhockey 8|) weitergeben dürfte.

    Ich werde es trotzdem machen und freu mich schon auf die erste Abmahnung diesbezüglich von irgendeinem Winkeladvokaten. Und hiermit kann mir sogar Vorsatz nachgewiesen werden:/.

  • Dann schaut mal auf die Seite des BFV. Da steht komplett wer gespielt hat, wer wie viele Tore geschossen hat (sogar teilweise mit Bildern), zudem die namentlichen Schiedsrichter Einteilungen....

    Da spielt Datenschutz keine Rolle. Im Gegenteil, frühers konntest du als Amateurfussballer z.B. auch spielen wenn du in der Arbeit krank gemeldet warst, das kannst du dir jetzt nicht mehr erlauben, da dein Chef alles öffentlich nachschauen kann.


    Der BEV sollte sich da nicht in die Hose machen.

  • Off Topic:


    Darf ich eigentlich noch mit offenen Augen durch die Stadt laufen? Was passiert z.B. wenn ich einen mir namentlich bekannten Menschen dabei sehe wie er ein Geschäft überfällt und ich den Namen dann ohne seine Zustimmung an die Polizei weitergebe? Kommt der dann auch straffrei davon - wegen Verletzung des Datenschutzes? :/


    Das Problem am Datenschutz ist das neue Datenschutzgesetz!