Weitere Klarstellungen des BEV

  • Nach der recht schnellen Mitteilung wegen der Roten Ampel (siehe anderen Tread) wurde ja wohl auf Druck anderer Sportverbände bei der Bayrischen Regierung

    eine Übergangslösung für die Jugendlichen bis Weihnachten ermöglicht.


    Wobei das ganz irgendwie recht sinnfrei ist, oder ? Selbst wenn jemand jetzt aktiv werden würde im Bezug auf Impfung, wäre er doch bis dahin gar nicht durch ?


    Ich vernute eher man will das ganze so lange wiemöglich laufen lassen in der Hoffnung das es besser wird


    Übirgen wurden auch in zwei weiteren Punkte konkretieisert



    1) die 2 G Regelung gilt nicht für Beschäftigte des Vereines. Bedeutet der alleinige Berufsspieler sowie Trainer sind damit von 2 G ausgenommen und auch geringfügig Beschäftigte


    2) wurde dann später noch ergänzt , das gilt auch für ehrenamtliche Mitarbeiter


    damit also ist die 2 G Regelung ja praktisch raus, es bleiben ja nur noch die Spieler übrig , die nicht geringfügig beschäftigt sind, alle anderen können mit 2 Schnelltest weiter dabei sein (ähnlich wie bei den ungeimpften berufstätigen in Betreiben mit mehr als 10 MItarbitern)



    Zusätzlich kommt dann aber noch dazu, dass die Regelungen des örtlichen Stadionbetreibers gelten


    bedeutet z.B. aktuell können hier in München auch ungeimpfte Spieler aufs Eis gehen, weil wir ein Freiluftstadion sind. Aber es kann auch passieren das wenn wir in Stadien kommen wo 2 G ist möglicherweise Spieler / Trainer und Mannschaftsführer sowie Betreuer nicht reindürfen weil nicht geimpft


    Ich bin ja gespannt was die Auswertung der Umfrage ergibt, wobei ich da schon mal wieder nicht verstehe und nachvollziehen aknn, waum manche vereine nciht den Arsch hochbekommen und dem BEV eine Antwort geben :thumbdown::cursing:

  • Nach der recht schnellen Mitteilung wegen der Roten Ampel (siehe anderen Tread) wurde ja wohl auf Druck anderer Sportverbände bei der Bayrischen Regierung

    eine Übergangslösung für die Jugendlichen bis Weihnachten ermöglicht.


    Wobei das ganz irgendwie recht sinnfrei ist, oder ? Selbst wenn jemand jetzt aktiv werden würde im Bezug auf Impfung, wäre er doch bis dahin gar nicht durch ?

    Hab mal woanders was gelesen, dass man nach Weihnachten evtl. eine erste Impfung verlangt die ja auch schon ein wenig Schutz liefert. Wäre zumindest in meinen Augen eine sinnvollere Variante als weiter so.

  • Dürfte dann auch den Eishockey Zuschauer treffen:


    Zitat

    In Bayern soll künftig auch überall dort eine Maskenpflicht gelten, wo nur Geimpfte und Genesene Zugang haben. Das kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Sonntag vor einer Klausur seines Kabinetts in München an. Die 2G-Regel erlaubt damit künftig nicht mehr, dort auf Masken komplett zu verzichten.


    https://www.merkur.de/bayern/c…aeuser-news-91114012.html

  • Was ich neben dem ganzen Hin un Her überhaupt nicht verstehe, am 08.11.2021 hat der BEV die verein aufgefordert mitzuteilen ob man unter den neuen Regeln spielen könnte


    Dann wurde ja bezüglich der Kids zurückgerudert mit der AG bis Weihnachten


    Bedeutet das , das auch diese Nachfrage komplett ad acta gelegt wurde ?


    Immerhin wurde doch da alle Vereine befragt ?


    Das würde ja dann bedeutet die Impfquote in den Teams ist so hoch, dass wirklich jeder Verein weiter spielen kann ? Weil Änderungen gab es ja nicht


  • ➤ Bayern verhängt in Landkreisen mit Inzidenz über 1000 Lockdown

    Bayern verhängt für Landkreise mit einer Corona-Inzidenz von über 1000 einen Lockdown. "Hier muss alles geschlossen werden", sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Freitag nach einer Sitzung seines Kabinetts in München. Ausnahmen werde es für Kitas, Schulen und den Handel geben.

    Die Lockdownmaßnahmen sollen bis Mitte Dezember gelten. Derzeit haben acht bayerische Landkreise eine Inzidenz über 1000. Söder sagte, er erwarte hier aber einen Anstieg. Die Beschlüsse des Kabinetts sollen am Dienstag in den Landtag eingebracht werden und dort beschlossen werden.

    Wegen der außer Kontrolle geratenen Corona-Pandemie verschärft der Freistaat auch weitere Maßnahmen drastisch. Sämtliche Weihnachtsmärkte sind endültig abgesagt. Außerdem werden Klubs, Bars und die gesamte Nachtgastronomie für die kommenden drei Wochen wieder geschlossen. Es müsse dort vorgegangen werden, wo es die meisten Ansteckungen gebe, sagte Söder zur Begründung.

    Diese Schließungen gelten landesweit, wie Söder sagte. Die Landesregierung will den Handel demnach von der 2G-Regel ausnehmen, aber die Zahl der Kunden auf einen pro zehn Quadratmeter begrenzen. Außerdem soll für die Gastronomie eine Sperrstunde ab 22.00 Uhr eingeführt werden. Bei Veranstaltungen in den Bereichen Kultur und Sport kommt eine Obergrenze von 25 Prozent Auslastung, womit etwa auch die Zuschauerzahlen zu Spielen bayerischer Vereine in der Fußballbundesliga begrenzt werden.

  • Richtig ab 1000 Inzidenz kommt der Lockdown.... aber für den Sport kommen die 25% auslastung ab Mittwoch sehr wahrscheinlich.

  • Bei den ohnehin rückläufigen Zuschauerzahlen , wird kein Klub an seine Zuschauergrenzen stossen...........


    Bei uns wären die 25% etwas mehr als 500..........davon sind wir so weit entfernt wie die Erde vom Mond........


    Es hat einfach zumindest momentan keiner Bock auf geimpft, genesen und dann noch einen aktuellen Test zu machen.

  • Nicht nur bei Euch. Erschreckende Zuschauerzahlen gestern und da war noch gar nicht 2G+ etc., oder? :huh:

    Kempten 268, Ulm 221, Buchloe 120, Schweinfurt 226,

    und in den Spitzenspielen:

    Grafing - Peißenberg 320

    Waldkraiburg - Miesbach 353

  • Und genau bei solchen Zuschauerzahlen frage ich mich immer.......

    Wie kann man da zustimmen auch ohne Zuschauer spielen zu wollen falls verordnet.........

    Kaum Zuschauer in den Stadien....... Weniger bis keine Eintrittsgelder......... Weniger Catering........ etc etc


    Die Kosten für Verbandesagaben, Schiedsrichter, Omnibusse usw sind unverändert........


    Die Zahlen steigen immer weiter und wenn die Saison abgebrochen wird...... Oweh Oweh......

    Ich sehe düstere Wolken am Horizont 8|

  • Das Schlimmere ist, dass nun bald in einigen Landkreisen kein Eishockey mehr gespielt werden wird, da die Sportstätten bei einer Inzidenz über 1000 ja geschlossen werden.

  • Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass die Teams, die nun zuhause nicht trainieren können, das auswärts machen. Dort sind in der Regel die Eiszeiten belegt und als Berufstätiger dreimal die Woche irgendwann nach 22 Uhr aufs Eis ist sicher nicht immer drin.

  • Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass die Teams, die nun zuhause nicht trainieren können, das auswärts machen. Dort sind in der Regel die Eiszeiten belegt und als Berufstätiger dreimal die Woche irgendwann nach 22 Uhr aufs Eis ist sicher nicht immer drin.

    Ich kann mir nicht vorstellen, das es in Landkreisen die dann im Lockdown wären, überhaupt erlaubt wäre, auswärts zu fahren bzw. zu trainieren.

  • Obwohl in diesem Staatsgebilde mittlerweile nichts mehr undenkbar erscheint, wird man ja ja wohl kaum Polizeikontrollposten an den Landkreisgrenzen errichten und Lockdownbrecher zurückweisen.

    Einmal editiert, zuletzt von Squonk () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Welche Vereine sind denn alles betroffen die nicht mehr zuhause spielen können?


    • Landkreis Freyung-Grafenau: 1564,7
    • Landkreis Rottal-Inn: 1474,5
    • Landkreis Passau: 1155,8
    • Landkreis Mühldorf am Inn: 1140,9
    • Landkreis Traunstein: 1122,9
    • Landkreis Berchtesgadener Land: 1089,1
    • Landkreis Landshut: 1081,3
    • Landkreis Dingolfing-Landau: 1062,3
    • Landkreis Deggendorf: 1055,4

    Es sind einige Landkreise mit 900 Inzidenz und bei diesen Steigerungsraten sind diese im Laufe der Woche auch über 1000 ;( ;( ;(


    Merkur 21.11.21

    Söder verkündet strenge Corona-Regeln für Hotspots

    In Corona-Hotspots mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 1000 (aktuell sind das acht Landkreise) werden die Maßnahmen noch strenger ausfallen: Das öffentliche Leben soll dort in weiten Bereichen heruntergefahren werden. Gastronomie, Sport- und Kulturstätten müssen schließen, Veranstaltungen werden untersagt, wie Söder ankündigte. Schulen und Kitas sollen aber auch dort weiter offen bleiben.

  • witzigerweise habe ich nichts darüber gelesen, dass das verboten wäre.

    Das ist richtig. Genau das ist das Problem mit den politischen Entscheidungen in der Pandemie. Oberflächlich und schlecht durchdacht wird etwas verfügt, und im Detail wirft es jede Menge Fragen auf. Und niemand hat einen Plan wie es umgesetzt werden soll.